Alles unter einem Dach

Das waren noch Zeiten! Ein Kunde bestellt 100.000 Briefbögen. Wir drucken sie, packen sie in Kartons und dann auf eine Europalette. Und anschließend fährt unser Fahrer sie zur Warenannahme unseres Kunden. Heute sehen die Aufträge anders aus: Wir produzieren 100.000 Briefbogenvordrucke und lagern sie ein. In den Folgewochen und -monaten bestellen die Filialen unseres Kunden mal 500, mal 1.000 Briefbögen. Wir drucken die individuellen Daten ein und versenden die Einzelbestellungen an den jeweiligen Empfänger. So werden aus einem einfachen Druckjob ein- bis zweihundert Kleinaufträge mit entsprechendem Lager- und Versandaufwand!

Nehmen wir ein anderes Beispiel: Die zentrale Marketingabteilung einer Reisebürokette lässt Image- und Angebotsplakate für die aktuelle Schaufensterwerbung in ihren Reisebüros produzieren. In den Reisebüros stehen drei unterschiedlich große Dekosysteme. Ein Teil der Filialen benötigt 2 Imageplakate und 3 Angebotsflyer. Ein anderer Teil braucht 3 Imageplakate und 6 Angebotsflyer und der Rest benötigt lediglich 4 Angebotsflyer. Natürlich sind die Angebote auf den Flyern jeweils noch auf den nächstgelegenen, großen Verkehrsflughafen des jeweiligen Reisebüros abgestimmt. Kompliziert? Nein, für uns ist das Alltag. Denn unsere simple Serviceformel lautet:

Sie bestellen – wir machen den Rest!

Darf es ein bisschen     mehr sein?

Die Software macht den Unterschied!

Produktionsoptimierung, Auslagerung intern aufwändiger Lager- und Logistikleistungen und enge Kosten- und Budgetkontrollen sind längst zu Stellschrauben von Kostensenkungsprozessen unserer Kunden geworden. Unsere Branche bejammert diese Entwicklungen häufig. Wir dagegen freuen uns darüber. Denn so können wir im Wettbewerb um komplexe Aufträge die Vorteile ausspielen, die wir uns durch die organisatorische und datentechnische Optimierung der eigenen internen Prozesse erarbeitet haben.

Deshalb gilt für uns die Faustformel: Je komplizierter die Anforderungen des Marktes, und je höher die Erwartungen an das Servicelevel, desto besser unsere Chancen!

Produktionssteuerung, Warenwirtschaft, Lagerhaltung und Materiallogistik sind speziell in komplexen und dezentral agierenden Unternehmen zu enorm anspruchsvollen, zeit- und kostenintensiven Prozessen geworden. Das gilt speziell auch für Werbe- und Geschäftsdrucksachen, Werbeartikel  und Verbrauchsmaterialien – also für die Waren, auf die wir uns konzentriert haben.

Dass wir cool bleiben, wenn andere schon rotieren, liegt speziell auch an der komplexen Steuerungs- und Verwaltungssoftware, die wir in den letzten Jahren entwickelt haben. Sie hält uns auf Trab und sagt uns stets, was zu tun ist. Vor allem aber warnt sie uns, wenn etwas schiefgehen könnte, bevor es schiefgeht!

Kommentare sind geschlossen.